Abfallentsorgung

--> Müllkalender 2019 1. Halbjahr
--> Müllkalender 2019 2. Halbjahr
--> Was wird wann und wo entsorgt?
--> Mindestabnahme Müllsäcke und Müllmarken


Restmüll

Restmüllsäcke und Müllmarken können im Gemeindeamt abgeholt werden. Restmüllsäcke sind in der Größe 40 Liter und Müllmarken für die Kübelgrößen von 50 Liter, 60 Liter, 70 Liter, 110 Liter, 120 Liter und 240 Liter erhältlich.

Der Restmüll wird alle zwei Wochen am Donnerstag abgeholt (siehe Müllkalender). Mieter von Hütten oder Ferienwohnungen können die Müllsäcke in den dafür vorgesehenen Abfallsammelhütten beim Hirschbergparkplatz und bei der Abzweigung nach Schönenbach (nach der Brücke rechts) abstellen.

Zum Restmüll gehören: nur nicht verwertbare Restabfälle wie Kehricht, Staubsaugerbeutel, Windeln, sonst. Hygieneartikel, Porzellan- und Keramikscherben, Gummi- und Lederabfälle, Holz- und Kohlenasche.

Keinesfalls in den Restmüll gehören: Altstoffe, wie Glas, Papier, Metall und Kunststoffverpackungen, Bioabfall, Problemstoffe, Elektronikgeräte (gratis Entsorgungsmöglichkeiten nutzen!) und andere gefährliche oder verwertbare Abfälle.


Plastik und Kunststoff - Gelber Sack
Die gelben Säcke werden jeweils am Jahresbeginn mit der Wasserzähler-Ablesung an die Bizauer Haushalte ausgegeben. Nicht ganzjährig bewohnte Objekte oder Ferienhäuser können die gelben Säcke im Gemeindeamt abholen. Die gelben Säcke werden jeweils am 3. Mittwoch im Monat von der Firma Ennemoser eingesammelt.

In den gelben Sack gehören: Kunststoffverpackungen wie Tragetaschen, Schrumpf-Wickel- und Stretchfolien, Beutel, Getränkeflaschen, Waschmittelflaschen, Becher, leere Medikamentenverpackungen, Materialverbunde wie Tiefkühl- und Vakuumverpackungen, Milch- und Getränkeverpackungen (zB Tetra Pak).

Nicht in den gelben Sack gehören: Nichtverpackungen wie Abdeckfolien, Bodenbeläge, Gartenschläuche, Windeln, Spielzeug, Installationsrohre und sonstige Kunststoffe, stark verschmutzte Verpackungen und Gebinde mit Restinhalten.


Altpapier
Das Altpapier kann jeweils am ersten Mittwoch im Monat von 19 - 21 Uhr beim Feuerwehrhaus abgegeben werden.

Zum Altpapier gehören: Zeitungen, Illustrierte, Bücher, Schreibpapier, Packpapier, Karton, Wellpappe, usw. Schachteln bitte flach zusammenlegen!

Nicht zum Altpapier gehören: Milch- und Getränkeverpackungen wie zB Tetra Pak, sonstige Verbundverpackungen, Tapeten, Kohlepapier, Wachspapier.


Grünmüll
Ablagerungen ohne Anwesenheit des Platzwartes sind beim Grünabfallplatz der Gemeinde Bizau zu unterlassen! Häckselbares Material (Staudenschnitt/Äste) bitte seperat anliefern und extra auf der rechten Seite lagern. Wurzelstöcke, Steine und Holzhackabfälle werden nicht entgegengenommen!

Termine können dem Müllplan entnommen werden. Platzwart: Josef Beer, M 0676/4800778


Altglas
Weißglas und Buntglas kann in die dafür vorgesehenen Container neben dem Feuerwehrhaus geworfen werden. ACHTUNG: nach Weißglas und Buntglas trennen!

Zum Altglas gehören: Glasverpackungen wie Flaschen in allen Größen, Weithalsgläser, Einweckgläser.

Nicht zum Altglas gehören: Steingut, Porzellan, Keramik, Fenster- und Spiegelglas, Trinkgläser, Kristallglas.


Altmetall
Für die Entsorgung von Altmetallen sind neben dem Feuerwehrhaus zwei Altmetall-Container aufgestellt.

In die Altmetallcontainer gehören: Metallverpackungen wie Getränke- und Konservendosen, Menüschalen, Tiernahrungsdosen sowie sonstige Dosen, Kannen ohne gefährliche Restinhalte, sonstige Metallkleinteile (zB Nägel).

Nicht in den Altmetallcontainer gehören: Dosen mit Restinhalten, Spraydosen u. a. Druckgasverpackungen, mit Gefahrenstoffen behaftete Metallverpackungen.


Bioabfall
Bioabfallsäcke können im Gemeindeamt erworben werden. Diese sind in den Größen zu 8 und 15 Litern erhältlich. Biosäcke können in den dafür vorgesehenen Container neben dem Feuerwehrhaus eingeworfen werden. ACHTUNG: Einwurf nur mit Biosack erlaubt!

Zum Bioabfall gehören: Obst- Gemüse und Speisereste, Eierschalen, Zitrusfrüchte, Kaffee- und Teereste mit Filter.

Keinesfalls zum Bioabfall gehören: Altstoffe (wie Glas, Papier, Metall und Kunststoffe), Problemstoffe, Restmüll, Windeln.


Sperrmüllsammlungen
Die Sperrmüllsammlung findet zweimal jährlich jeweils im Frühjahr und Herbst beim Parkplatz gegenüber dem Fußballplatz statt. Das sperrige Material ist nach Metall-, Holz- und Kunststoffteilen bzw. Elektroabfall zu trennen. Alle Elektrogeräte (auch Kleingeräte wie Fön, Mixer, usw.) können bei der Sperrmüllsammlung kostenlos abgegeben werden. Diese Geräte enthalten wichtige Rohstoffe, die verwertet bzw. wieder verwendet werden können – bitte daher nicht über den Hausmüll entsorgen.
Kosten für Reifen ohne Felgen ca. € 3,00; Reifen mit Felgen ca. € 7,10.
Autowracks oder Altautos werden nach Voranmeldung bei der Fa. Ennemoser (T 05518 2275) abgeholt.

Achtung! Auf Grund einer Änderung der Abfallverzeichnisverordnung gelten Asbestzement und Asbestzementstäube als gefährliche Abfälle. Asbesthaltige Abfälle (zB Eternit) können bei der Sperrmüllsammlung nicht mehr angenommen werden. Derartige Abfälle sind kostenpflichtig und können in staubdichten Verpackungen im AWIZ in Andelsbuch/Bersbuch abgegeben werden.


Problemstoffsammlungen
Problemstoffe, die in Haushalten, Landwirtschaft und Kleingewerbe (nur in haushaltsähnlichen Mengen) anfallen, müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden. Die Problemstoffsammlung findet zweimal jährlich jeweils im Frühjahr und Herbst beim Problemstoffsammelcontainer neben dem Feuerwehrhaus statt.

Bei der Problemstoffsammlung können folgende Abfälle abgegeben werden:

  • Mineralöle und Mineralfette (Mineralöle, Schmiermittelrückstände, verunreinigte Heizöle, etc. )
  • Farben, Lacke, Lösungsmittel (alle Lacke, Lasuren, Dispersionsfarben, Lösemittelreste, lösemittelhaltige Putzlappen, Pinselreiniger, etc.)
  • Chemikalien (alle Haushaltschemikalien)
  • Pflanzenschutzmittel (Gefahrensymbole und Entsorgungshinweise auf der Verpackung beachten!)
  • Spraydosen (Druckgaspackungen) mit Gefahrenkennzeichnung oder Restinhalten (Spraydosen aus dem Kosmetikbereich, bauchemische Produkte, PU-Schäume, etc.). Die Entsorgungshinweise im Verpackungstext sind zu beachten.
  • Batterien Nass-/Trocken-Akkus (auch aufl adbare Batterien) Wichtig: Altbatterien (auch Akkus) sollten über den Fachhandel kostenlos entsorgt werden.
  • Medikamente aller Art (in haushaltsüblichen Mengen) Wichtig: Alt-Medikamente können auch über die Apotheken entsorgt werden.
  • Altspeiseöle und Altspeisefette (Frittieröle/-fette, Brat- und Backöle/-fette) Diese Abfälle sind zwar nicht gefährlich, verursachen jedoch bei unsachgemäßer Entsorgung große Probleme in der Kanalisation und bei der Abwasserreinigung.



Bauabfälle
Diese können direkt im Abfallwirtschaftszentrum in Andelsbuch/Bersbuch abgegeben werden.

 
Wir bitten die Abfälle gut zu trennen und die Abfall-Sammelstellen sauber zu halten!